Historie

Gründungsdaten der Hamburger Gymnasien

Gründungsjahr | Aktueller Name | Vorherige Namen

Jahr Schule
1529 Gelehrtenschule des Johanneums
1628 Friedrich-Ebert-Gymnasium

Wissenschaftliche Oberschule für Jungen in Harburg (bis 1959)
Gymnasium für Jungen Harburg (bis 1968)

1738 Christianeum
1872 Gymnasium Klosterschule
1872 Matthias-Claudius-Gymnasium

Höhere Bürgerschule mit Gymnasialklassen zu Wandsbek (bis 1890)

1873 Albrecht-Thaer-Gymnasium

Oberrealschule vor dem Holstentor (bis 1923)
Thaer-Oberrealschule vor dem Holstentor (bis 1937)
Albrecht-Thaer-Oberschule (bis 1957)

1874 Wichern-Schule

Paulinum (bis 1927)

1876 Gymnasium Allee

Städtische Höhere Töch­terschule (bis 1909)
Oberlyzeum Altona (bis 1922)
Realgymnasium für Mädchen Altona (bis 1937)
Oberschule für Mädchen Altona (bis 1957)
Gymnasium für Mädchen Altona (bis 1972)

1881 Wilhelm-Gymnasium

Neue Gelehrtenschule (bis 1883)

1881 Heilwig-Gymnasium

Kreuslerschule (bis 1912)
Heilwigschule (bis 1970)

1882 Gymnasium Altona
1883 Hansa-Gymnasium Bergedorf
1888 Luisen-Gymnasium Bergedorf

Luisen-Schule (bis 1957)

1890 Marion Dönhoff Gymnasium

Gymnasium für Mädchen Blankenese (bis 1959)
Gymnasium Willhöden (bis 2009)

1892 Gymnasium Blankenese
1892 Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer

Oberrealschule Kaiser-Friedrich-Ufer (bis 1937)
Oberschule für Jungen in Eimsbüttel (bis 1957)
Gymnasium für Jungen in Eimsbüttel (bis 1972)

1897 Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium

Emilie-Wüstenfeld-Schule (bis 1968)

1901 Helmut-Schmidt-Gymnasium

Gymnasium Wilhelmsburg - Gymnasium Kirchdorf (bis zur Fusion 1987)
Gymnasium Kirchdorf/Wilhelmsburg (bis 2012)

1902 Gymnasium Hochrad

Städtisches Bertha-Lyzeum Altona-Großflottbek (bis 1937)
Oberschule für Mädchen in Groß Flottbek (bis 1957)
Gymnasium für Mädchen in Groß Flottbek (bis 1971)

1904 Gymnasium Eppendorf

Vor- und Realschule für Jungen (bis 1910)
Oberrealschule für Jungen Eppendorf (bis 1938)
Oberschule für Jungen in Eppendorf (bis 1947)
Wissenschaftliche Oberschule für Jungen in Eppendorf (bis 1957)
Gymnasium für Jungen in Eppendorf (bis 1971)

1909 Margaretha-Rothe-Gymnasium

Elise-Averdieck-Schule (bis 1987)
Elise-Averdieck-Gymnasium/Gymnasium Hartzloh (bis 1989)

1910 Helene-Lange-Gymnasium

Staatliche höhere Mädchenschule an der Hansastraße (bis 1913)
Lyzeum mit Studienanstalt an der Hansastraße (bis 1926)
Helene-Lange-Oberrealschule (bis 1935)
Hansa-Oberrealschule (bis 1938)
Hansa-Schule, Oberschule für Mädchen (bis 1945)
Helene-Lange-Schule (bis 1957)

1910 Gymnasium Lerchenfeld

Staatliche höhere Mädchenschule am Lerchenfeld (bis 1913)
Staatliches Lyzeum am Lerchenfeld (bis 1922)
Oberrealschule für Mädchen am Lerchenfeld (bis 1937)
Oberschule für Mädchen am Lerchenfeld (bis 1958)
Gymnasium für Mädchen am Lerchenfeld (bis 1970)

1924 Gymnasium Alstertal

Oberrealschule im Alstertal (bis 1937)
Oberschule im Alstertal (bis 1958)

1930 Walddörfer-Gymnasium

Walddörferschule (bis 1971)

1937 Gymnasium Rahlstedt

Oberschule für Jungen in Rahlstedt (bis 1957)

1945 Abendschule Vor dem Holstentor
1945 Gymnasium Oberalster
1945 Charlotte-Paulsen-Gymnasium
1946 Sankt-Ansgar-Schule
1950 Albert-Schweitzer-Gymnasium

Schule Alstertal (bis 1958)
Albert-Schweitzer-Schule (bis 1968)

1952 Sophie-Barat-Schule
1956 Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Wissenschaftliche Oberschule für Jungen Wilstorf (bis 1959)

1956 Gymnasium Farmsen
1959 Gymnasium Bondenwald

Oberschule Lokstedt (bis 1959)

1959 Jenisch-Gymnasium
1959 Abendgymnasium St. Georg
1962 Hansa-Kolleg
1966 Gymnasium Buckhorn
1966 Gymnasium Meiendorf
1967 Privates Gymnasium Brecht
1967 Gymnasium Othmarschen
1968 Gymnasium Lohbrügge
1968 Carl-von-Ossietzky-Gymnasium

Gymnasium Müssenredder (bis 1984)

1968 Kurt-Körber-Gymnasium

Gymnasium Billstedt (bis 2007)

1968 Gymnasium Corveystraße
1969 Gymnasium Rissen
1969 Johannes-Brahms-Gymnasium

Gymnasium Bramfeld (bis 2007)

1969 Goethe-Gymnasium

Gymnasium Rispenweg (bis 1982)

1970 Lise-Meitner-Gymnasium

Gymnasium Osdorf (bis 2007)

1970 Gymnasium Heidberg
1970 Immanuel-Kant-Gymnasium

Gymnasium Sinstorf (bis 1993)

1970 Gymnasium Ohlstedt
1970 Gymnasium Bornbrook
1970 Gymnasium Oldenfelde
1970 Gymnasium Ohmoor
1970 Gymnasium Grootmoor
1971 Gymnasium Dörpsweg

Gymnasium Eidelstedt (bis 1975)

1971 Gymnasium Osterbek

Gymnasium Farmsen II (bis 1974)

1972 Gymnasium Marienthal
1972 Gymnasium Hummelsbüttel
1973 Gymnasium Finkenwerder
1975 Heinrich-Heine-Gymnasium

Gymnasium Harksheider Straße (bis 2000)

1978 Studienkolleg für ausländische Studierende
1984 Heisenberg-Gymnasium
1986 Louise-Weiss-Gymnasium

Gymnasium Hamm (bis 2020)

1987 Deutsch-Französisches Gymnasium

Lycée Français de Hambourg „Antoine de Saint-Exupéry“ (bis 2020)

1990 Gymnasium Süderelbe

Gymnasium Neuwiedenthal - Gymnasium Fischbek - Oberstufenzentrum Süderelbe (bis zum Zusammenschluss 1990)

1995 Gymnasium Allermöhe
2001 Privates Abendgymnasium Brecht
2003 Niels-Stensen-Gymnasium
2008 Alsterring Gymnasium
2010 Moderne Schule Hamburg
2011 Phorms Gymnasium Hamburg
2011 OKO Private School Talent-Schule
2012 Gymnasium Hoheluft
2016 Struensee Gymnasium
2018 Christliches Gymnasium Uhlenhorst