Gymnasium Uhlenhorst-Barmbek

Gymnasium Uhlenhorst-Barmbek (geschlossen)

Osterbekstraße 107
22083 Hamburg

Bezirk: 

Das Gymnasium Uhlenhorst-Barmbek war eine Schule im Hamburger Bezirk Nord, die unter verschiedenen Namen fast 100 Jahre bestand.

Gegründet wurde die Schule im Herbst 1907 an der Osterbekstraße 107 als Realschule in Barmbek, die offizielle Einweihungsfeier des neuerrichteten Schulgebäudes fand am 4. Januar 1908 statt.

In den 1920er-jahren erhielt die Schule einen realgymnasialen Zug. 1928 legten die ersten Schüler das Abitur ab. Die Schule trug seitdem den Namen Realgymnasium und Realschule in Barmbek.

1938 wurde die Schule in Oberschule für Jungen in Barmbek umbenannt.

Zum 21. September 1945 erfolgte der Zusammenschluss mit der Oberschule für Jungen auf der Uhlenhorst, deren Gebäude in der Averhoffstraße 38 im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Die fusionierte Schule erhielt den Namen Oberschule Uhlenhorst-Barmbek.

Im Jahr 1957 wurde die Oberschule in Gymnasium Uhlenhorst-Barmbek (GUB) umbenannt.

1969 wurden auf dem GUB erstmals Mädchen eingeschult, 1978 legten die ersten Schülerinnen das Abitur ab.

Sinkende Anmeldezahlen führten 2007 zur Schließung des Gymnasiums. Das Schulgebäude wurde später zu einem Wohnhaus umgebaut.


Karte - Map
Gymnasien in der Umgebung
OKO Private School Talent-Schule
Barmbek-Nord
Distanz: 0,5 km
Hansa-Kolleg
Barmbek-Süd
Distanz: 1,0 km
Christliches Gymnasium Uhlenhorst
Barmbek-Süd
Distanz: 1,4 km
Alsterring Gymnasium
Barmbek-Nord
Distanz: 1,5 km
Margaretha-Rothe-Gymnasium
Barmbek-Nord
Distanz: 1,7 km

Gymnasium Uhlenhorst-Barmbek

Gegründet: 1907

Realschule in Barmbek (bis 1928)
Realgymnasium und Realschule in Barmbek (bis 1938)
Oberschule für Jungen in Barmbek (bis 1945)
Oberschule Uhlenhorst-Barmbek (bis 1957)
2007 geschlossen

Bekannte Abiturientinnen und Abiturienten

Alumni mit Artikel in der Online-Enzyklopädie Wikipedia

Name Abitur
Hans Apel
Politiker
1951
Kurt Spohn
Politiker
1954
Ulf Lafferenz
Politiker
1961
Arno Waschkuhn
Politikwissenschaftler
1966
Heino Vahldieck
Politiker
1974
Jan Quast
Politiker
1985
Maryam Blumenthal
Politikerin
2004